Richtig schärfen

 

Nur ein wirklich scharfes Messer schneidet effizient, sicher und gut. Regelmäßiges Nachschleifen und Polieren garantieren scharfe Klingen für den täglichen Einsatz. Ob Maschinenschliff, Wetzstahl, Schleifstein oder Handschärfgerät.

 

Hier ein paar Tipps:

  • Die Messerklinge sollte regelmäßig mit dem Wetzstahl oder einem feinen Schleifstein abgezogen werden. Dadurch erhöht sich die Standzeit der Schneide. Das Messer bleibt länger scharf.
  • Beim Nachschleifen der Klingen darauf achten, dass nach dem Vorschliff die Oberfläche mit einem sehr feinen Schleifband oder mit einer Filzscheibe wieder verfeinert wird.
  • Schleifen Sie Ihre Messer auf einem Schleifstein mit viel Wasser – es verhindert, dass der Stahl zu heiß wird und so an Schnittkraft verliert. Beim Bandschleifapparat darauf achten, dass der Stahl nicht zu heiß wird.
  • Der Schleifstein muss rund laufen, das garantiert einen gleichmäßigen Schliff und ein optimales Klingenprofil.
  • Beim Nachschleifen darauf achten, dass nach dem Vorschliff die Oberfläche mit einem sehr feinen Schleifband oder mit einer Filzscheibe wieder verfeinert wird.
  • Den beim Schleifen entstandenen Faden auf einem Handabziehstein vorsichtig abziehen. Ziehen Sie mehr ab, ist die Klinge sofort wieder stumpf.