Dezember Tobias Eisele
Zurück

DEZEMBER 2016

Giesser Imagebroschüre

Tobias Eisele

 

„Ein Charme wie'n Holzklotz, aber kochen kann er.“ (Geschäftsführerin Margret Bolkart-Fetz über Tobias Eisele) 

 

Was entsteht, wenn bei einem Küchenchef bodenständiges Handwerk auf einen weltoffenen Geist trifft? Verdammt leckeres Essen. Das ist zumindest der Fall bei unserem Küchenchef Tobias Eisele. Der gebürtige Oberschwabe, der in den besten Häusern in die Geheimnisse der klassischen französischen Küche eingeweiht wurde, ist für Feinschmecker ein wahrer Künstler am Herd. Er kocht wie er ist: Mit Leidenschaft und Humor, mit Blutwurst und Hummer. Alles in höchster Qualität, perfekt abgeschmeckt und kunstvoll angerichtet. 

 

Seit 1992 kocht Tobias Eisele unter dem heiß begehrten Michelin-Stern. 2009 erkochte er diesen auch für das Maximilians und hat ihn seither nicht mehr aus der Hand gegeben. Auf die Frage, ob er Künstler oder Handwerker sei, findet Tobias Eisele eine klare Antwort: „Kunst ist genial und beständig, was wir dagegen machen, ist vergänglich“, und fügt an, dass Sterneköche perfekte Handwerker seien, die an 365 Tagen im Jahr beständig geschmackvollste Qualität servieren müssen. 

 

Privat hingegen verschmäht er weder eine leckere Bratwurst in einem knusprigen Semmel, noch ein gutes Pastagericht oder einen ordentlichen Wurstsalat – es muss nur mit Herz und Verstand zubereitet werden und in der richtigen Atmosphäre stattfinden. Wie zum Beispiel in einem zünftigen Biergarten.